Glückskekssommer - Kerstin Hohlfeld

Titel: Glückskekssommer 
Autorin: Kerstin Hohlfeld 
Verlag: Gmeiner 
Genre: Roman
Seitenanzahl: 420
Preis: 11,90 Euro


>> Setzen Sie sich ein Ziel! Selbstvertrauen zeigt Ihnen den Weg!  Seufzend sitze ich auf meinem Bett und frage mich, ob ich mit diesem Tipp wirklich etwas anfangen kann. << Seite 311


Inhalt: 
„Heute Abend hält das Schicksal etwas für Sie bereit!“ Eigentlich glaubt die angehende Schneiderin Rosa Redlich kein bisschen an das Schicksal und schon gar nicht an die Prophezeiungen aus Discounter-Glückskeksen. Aber dieser Spruch hat es ihr ausnahmsweise angetan, denn im Moment scheint sie eine echte Glückssträhne zu haben. Ausgerechnet die berühmte Filmdiva Eva Andrees hat Rosas Gesellenstück entdeckt und möchte „dieses Traumkleid und kein anderes“ für ihren Auftritt bei der Berliner Filmnacht. Doch kann das Schicksal wirklich in einem Keks geschrieben stehen?
(Quelle: Gmeiner-Verlag)

Schreibstil:

Mit einem sehr modernen, fruchtbaren und himmlischen Schreibstil punktet die Autorin. Durch die leichte und lockere Art wird man als Leser mit ins Geschehen gezogen, bevor man sich richtig auf die Geschichte einstellen konnte. Auch ihre Ironie und der Sarkasmus hinterlassen Spuren beim Leser - lachen ist garantiert.

Meine Bewertung: 


Ein perfekt heiterer Roman für den Sommer! Mit Liebe, Leidenschaft und vielen Überraschungen!


Jeder von uns erlebt in seinem Leben Höhen und auch Tiefen. Wir versuchen uns nicht unterkriegen zu lassen und stehen immer wieder auf, sollten wir mal am Boden liegen. Doch was passiert wenn niemand für uns da ist? Genau das Problem hat Rosa Redlich, ihr Leben scheint aus den Fügen zu geraten und ein Fettnäpfchen nach dem anderen wartet auf sie. Und dann sind da noch diese geheimnisvollen Glückskekse? Und warum scheint einfach alles schiefzugehen? Rosa tritt den Kampf gegen ihre Pechsträhne an und der scheint einfach endlos zweiterzugehen, doch sie lässt sich nicht unterkriegen und beginnt ihr Leben wiederaufzubauen. Durch den wundervoll lockeren Schreibstil der Autorin hat der Leser einen guten Start in die Geschichte von Rosa Redlich. Jedes Kapitel hält eine kleine Überraschung für den Leser bereit, die zu entdecken und erforschen sich lohnt.


Die Charaktere in im Roman scheinen von Seite zu Seite realistischer und lebendiger. Jeder Charakter weißt Stärken aber auch Schwächen auf. Nicht nur Rosa Redlich hat in der Geschichte mit ihren Problemen zu kämpfen auch ihre Mitmenschen lassen sich von kleinen Schwächen beeinflussen, doch Rosa wäre nicht Rosa wenn sie nicht jedem Menschen den sie liebt helfen würde.
Rosa's herzhafte und hochwirksame Art verzauberte mich bis zum Schluss des Buches völlig. Beim Lesen des Buches wurde man nicht nur unterhalten, man hatte die ganze Zeit super gute Laune und hat einfach nur Lebensfreude verspürt!


♥♥♥
Zum Autor:

Kerstin Hohlfeld, geboren 1965, lebt seit ihrem Studium der Theologie in Berlin. Sie absolvierte einen Belletristik-Kurs an der Hamburger Schule des Schreibens sowie ein Drehbuchseminar an der renommierten Katholischen Medien-Akademie (kma) in Ludwigshafen, aus dem eine Zusammenarbeit mit Zieglerfilm Köln resultierte. 2007 gewann Kerstin Hohlfeld den EU-Drehbuch-Wettbewerb „EuroWistdom“. „Glückskekssommer“ ist ihr Debüt als Romanautorin.
(Quelle: Gmeier Verlag)

Mein Herzlicher Dank geht an den Gmeiner Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Ui, danke für den tollen Buchtipp! Ich setz "Glückskekssommer" (hach, was für ein toller Titel!!) mal auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach dem perfekten Sommerroman :D

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine schöne Rezi und "Glückskeckssommer" ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet.

    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ohja! Das ist wirklich der perfekte Sommerroman! Gruß Lina

    AntwortenLöschen